Jury Fotomarathon Wiesbaden

Wenige Tage nach unserem 3. Fotomarathon wird sich unsere Jury zusammensetzen und eure Ergebnisse beurteilen:

Wer wird unter den Siegern sein? Wer gewinnt den Gesamtpreis? Wer die Einzelthemen?

Entscheidend für die Bewertung eurer Bilder ist die Umsetzung der einzelnen Themen und die Stimmigkeit der gesamten Serie. Wann die Ergebnisse bekannt gegeben werden, wird allen Teilnehmern noch mitgeteilt.

Die Jury setzt sich in diesem Jahr aus folgenden Personen zusammen:

Reinhard Berg

Sabrina Haas

Lebt und denkt in bunten Kopfbildwelten. Als Gesellschafterin der Kommunikationsagentur Fazit und Herausgeberin des Flummi Familienmagazins liebt sie es, mit Bilder Geschichten zu inszenieren.
Sie freut sich auf die ideenreiche Umsetzung aller Teilnehmer, denn der Fotomarathon ist ein künstlerisches Bonbon für die Kreativszene in Wiesbaden.

Sie freut sich auf die ideenreiche Umsetzung aller Teilnehmer, denn der Fotomarathon ist ein künstlerisches Bonbon für die Kreativszene in Wiesbaden.

 

Reinhard Berg

Reinhard Berg

Seit 1985 bin ich selbstständiger Fotograf mit einem Fotostudio in Wiesbaden. Ausbildung bei Neckermann im Großraumstudio Frankfurt mit dem Schwerpunkt: Möbel- und Produktfotografie.
Zehn Jahre habe ich das Rheingau Musik Festival dokumentarisch begleitet und ca. 60 Bücher für den Englisch-Verlag fotografiert.

Hinzu kommen langjährige Arbeiten für American Express und der Wiesbadener Volksbank. Werbeaufnahmen für Calvin Klein und Lancaster.
Als Fotograf arbeite ich heute für Firmen, Kultureinrichtungen, dem Land Hessen und Privatkunden. Ich liebe die Vielfalt und unterschiedliche Herausforderungen.

Neu im Portfolio sind Luftaufnahmen mit einer Drohne und die fotografische Auseinandersetzung mit Architekturfotografie.

Neben meinen beruflichen Aufgaben bin ich Galerist Fotokunst Galerie Lichtbild und
organisiere seit 2002 als 1. Vorsitzender die Wiesbadener Fototage

Schwerpunkte verändern sich und die Bildsprache gilt es immer wieder neu zu finden.
Dabei gibt es keine Regeln, keine Gesetze die immer pauschal anwendbar wären –
vielleicht fotografiere ich auch deshalb!

Reinhard Berg

Andreas Rolle

Andreas Rolle, Online-Vermarker, PR-Mann und Initiator der Facebook Gruppe ‚Lust auf Wiesbaden‘. Hat gerne zugesagt, den Fotomarathon als Jury-Mitglied zu begleiten. Aufgrund seiner nunmehr über 26 Jahre Tätigkeit in Marketing & Kommunikation hat er schon oft mit den unterschiedlichsten Fotografen zusammengearbeitet. Im Rahmen seiner Öffentlichkeitsarbeit im Internet hält er heutzutage das „perfekte Foto“ für die „perfekte Botschaft“.

Peter Wolf - Mitglied der Jury

Peter Wolf

Selbstständiger Fotograf und Grafiker seit 1995, davor freischaffender Fernsehkameramann (Dokumentarfilm)・aufgewachsen im Fotostudio eines Fotografen-Ehepaares in Wiesbaden, (schon mit 5 Jahren in der Entwicklerschale geplanscht)・in den 80er Jahren in Los Angeles gearbeitet und in Indien gelebt・zum zweiten Mal verheiratet, zwei erwachsene Töchter・lebt und arbeitet in Taunusstein-Neuhof, Inhaber eines Großraum-Fotostudios・viele Jahre Studiofotografie für Werbung und Industrie ausgeübt, größtenteils Stillife, seit 10 Jahren überwiegend Architektur-, Interieur- und People-Fotografie, (meist Business-Fotografie) ・gearbeitet mit klassischen Großbildkameras und „analoger Bildverarbeitung“ (klassisches Fotolabor)・sämtliche Entwicklungszyklen der Digitalisierung durchgemacht, (1995 erstes digitales Scanrückteil für Fachkamera)・gewohnt und gelernt unter kontrollierten Bedingungen handwerklich und präzise zu arbeiten, die Technik zu beherrschen, aber begeistert über die Liberalisierung und Demokratisierung des durch die Digitalisierung entfesselten Mediums Fotografie・immer noch auf der Suche nach dem „endgültigen, einmaligen“ Foto.

Freut sich auf die Jury-Tätigkeit, gemeinsam mit den Kollegen die vielen kreativen Aufnahmen zu sichten!

fotodesign-peter-wolf.de
Peter Wolf betreibt mit einem Studiopartner das Fotostudio auch als Mietstudio und veranstaltet Foto-Workshops: aartstudio.de

Florence Dailleux Kovarbasic

Florence Dailleux Kovarbasic

Gezeichnet hat sie immer. Nach Ihrem Studium der Anglistik (M.A) hat sie sich acht Jahre lang in Paris, Chile und Mexiko den Bereichen Bildung, interkulturelles Training und Marketing gewidmet. In Mexiko griff sie wieder zu ihren Pinseln und Stiften und hat sich anschließend zu ihrem Traumberuf der visuellen Kommunikation weitergebildet. Sie lebt mit ihrer Familie im Taunus und arbeitet seit 2006 als freiberufliche Illustratorin für Verlage im Bereich Bilderbücher und Bildung sowie für Unternehmen im Bereich der visuellen Kommunikation und Graphic recording. In Ihren freien Arbeiten spielen Fotos eine zentrale Rolle. Sie freut sich auf die viele kreativen Aufnahmen!

 

Nico Becher

Nico Becher

Nico Becher ist ein junger und ideenreicher Fotograf, der in der Werbefotografie seine Wurzeln hat. Aufgrund seiner Ausbildung und durch im Anschluss sehr erfolgreiche Zusammenarbeiten mit renommierten Fotografen erlangte er ein großes Spektrum an fotografischen Umsetzungsvermögen als auch Kreativität.
Einen neuen fotografischen Schwerpunkt fand er im Bundeskriminalamt, wo er
sich in eine anspruchsvolle und spezielle Fotografie eingearbeitet und diese angeeignet hat.
Gleichzeitig kann er seinem kreativen Geist in seiner Selbstständigkeit freien Lauf lassen.
Durch seine soziale Ader getrieben, engagiert er sich für diverse Projekte wie „Wiesbaden Engagiert“ und eigens entwickelte Projekte, die dem Gemeinwohl dienen sollen wie der „Pfandgurt“ oder “Wiesbadener Visionen“.
Seine Erfahrungen sowie Persönlichkeit lassen ihn einen breiten und weiten Blick auf das Ganze nehmen. Sein ausgeprägter Gerechtigkeitssinn ist nicht nur ein Gefühl, sondern spiegelt sich auch in Taten und Handeln wieder.

 

Axel Ruske - Mitglied der Jury

Axel Ruske

Axel Ruske fotografiert seit 1978. Er hat die analoge Welt der Fotografie durchlebt und den damals noch für den Beruf des Werbefotografen erforderlichen Meistertitel erworben. Nach seiner Studiozeit in einer Taunussteiner Kirche arbeitete er von 1995 bis 2000 für die Werbe- und Automobilindustrie in seinem Wiesbadener Studio und für Modekunden zeitweise auf Ibiza. Mit einem kreativen Team wurde den meisten Kunden Werbefullservice von Konzeption über Design bis Produktion geboten.
Es entstand daraus ein Multimediaunternehmen, das bis 2012 unter der Marke „Braingame“ für PC und Nintendo europaweit lehrreiche Computerspiele entwickelte und vermarktete.
Jetzt kehrte Axel Ruske zurück zu seinen Wurzeln: Fotografie und Film mit Schwerpunkt Dokumentation, Menschen, Reisen.
Aktuell zeigt er im Kunsthaus Wiesbaden und in der Leica Galerie in Wetzlar seine Dokumentation „Tschernobyl – 30 Years After“.

Dietmar Buchelt

Diplom-Designer

Studio 18-2  und Fotograf